Teambildung in der Kaubstrasse

Teambildung in der Kaubstrasse

Streitschlichterausbildung

Streitschlichterausbildung in der Kaubstrasse

SchülerInnen

Streitschlichtung in der Schule – von SchülerInnen für SchülerInnen

Es ist klar: Wo Menschen zusammen leben, lernen und arbeiten, da gibt es auch Streit und Konflikte. Das ist in der Schule so wie in allen anderen Bereichen des Lebens.

Wir in der Willy-Brandt-Schule versuchen, dass Schülerinnen und Schüler selbst Verantwortung für ihre Belange übernehmen.

Dazu werden Jugendliche zu StreitschlichterInnen ausgebildet. Sie lernen, wie unter Beachtung bestimmter Regeln Gespräche geführt werden können, in denen streitende SchülerInnen ihren Konflikt darstellen und mit Hilfe der StreitschlichterInnen eine Lösung finden.

Dass es dabei nicht einen Gewinner und einen Verlierer geben muss und es partnerschaftlich zugehen kann, zeigen viele erfolgreich geschlichtete Streitsituationen.

Wer im Streit sprachlos wird und deshalb die Fäuste wählt oder wem nichts als böse Beschimpfungen einfällt, der kann hier die passenden Worte finden.

Streitschlichtung stammt aus den USA und wird dort peer mediation (Vermittlung durch Gleichaltrige) genannt. Sie dient der Vorbeugung gegen Gewalt an der Schule. Streitschlichtung ist freiwillig und jederzeit auch außerhalb der Schule anzuwenden.

»Wer Unrecht duldet,
stärkt es.«

Willy Brandt

© 2010 Willy-Brandt-Schule